Die Roten Funken an Karneval (Foto: IMAGO / Horst Galuschka)

Karneval und Kunst vereinen sich in Köln für einen guten Zweck. Die Roten Funken und Sotheby's veranstalten eine Benefizauktion, bei der Werke der Künstler*innen aus dem Kat18 versteigert werden.

Im Überblick:

  • Künstler*innen des Kat18 präsentieren karnevalistische Werke bei Sotheby's.
  • Die Roten Funken und Oberbürgermeisterin Reker unterstützen die Auktion.
  • Erlöse der Veranstaltung kommen dem Kunsthaus Kat18 zugute, das Menschen mit geistiger Behinderung künstlerisches Schaffen ermöglicht.

Karnevalistische Kunst für einen guten Zweck

Initiiert von den Roten Funken, kommt es zu einer einzigartigen Symbiose von Karneval und Kunst. Die Kunstwerke, die aus der Feder der Künstler*innen des Kat18 stammen, werden in den ehrwürdigen Räumen von Sotheby's präsentiert, wo normalerweise Werke renommierter Künstler*innen gehandelt werden. Diese besondere Veranstaltung, bei der auch OB Reker anwesend sein wird, begeistert nicht nur die Künstler*innen, sondern ist auch ein großer Schritt und eine Bestätigung für die wichtige Arbeit des Kat18.

Auktion mit Herz und Seele

Die Auktion bietet Werke, die das Herz des Karnevals einfangen - Clowns, Funkemariechen, Selbstporträts und vieles mehr. Während die Auktion selbst von den Roten Funken und Sotheby's veranstaltet wird, war der künstlerische Prozess, der zu diesen Werken führte, ein Workshop, der von Christine Reifenberger geleitet wurde. Sie betont gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger, dass es wichtig ist, die Künstler*innen nicht auf ihre Behinderung zu reduzieren - ihre Werke sprechen für sich und erfüllen durchaus professionelle Ansprüche.

Hoffnungen und Erwartungen

  • Funken-Präsident Hunold erwartet und hofft auf eine fünfstellige Summe für das Kat18.
  • Rote Funken und Kat18 kooperieren seit zwei Jahren.
  • Hunold hofft auf eine erfolgreiche Veranstaltung, die verschiedene Welten verbindet.
  • Werke können noch bis Freitag von 10 bis 17 Uhr im Palais Oppenheim besichtigt werden.
  • Interessierte Bieter*innen können sich vorab bei Sotheby's anmelden oder spontan zur Auktion kommen.

Mit dieser Veranstaltung wird ein Zeichen für Inklusion und künstlerische Freiheit gesetzt. Die Karnevalsliebe der Kölner*innen trifft auf die künstlerische Leidenschaft des Kat18 - für einen guten Zweck.