Trotz einer marginal sinkenden Tendenz bleiben die Preise des Kölner Immobilienmarkts auf einem beachtlichen Niveau. Warum Köln immer noch ein beliebter Standort bleibt und was Käufer*innen und Verkäufer*innen aktuell beachten sollten, beantwortet uns Immobilienmaklerin Katrin Aßmann.

Im Überblick:

  • Der Kölner Immobilienmarkt zeigt trotz sinkender Tendenz robuste Preise.
  • Verkäufer*innen sollten bei bevorstehenden Sanierungen den Verkauf in Erwägung ziehen.
  • Bei Käufer*innen gilt: Die richtige Lage ist entscheidend für die Wertstabilität. Wer seiner Traumimmobilie begegnet, sollte nicht allzu lange überlegen.


Wie ist der aktuelle Preistrend in Köln?

"Die leicht sinkenden/stagnierenden Immobilienpreise in Köln bleiben auf einem hohen Niveau.

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands. Wir leben hier mit einer hohen Lebensqualität, was natürlich sehr attraktiv ist. Viele Menschen wollen in die Stadt, so dass die Preise wegen der hohen Nachfrage voraussichtlich auf einem hohen Level bleiben. Wenn einem die Traumimmobilie begegnet, sollte man besser nicht darauf warten, dass die Preise sinken."

Wie bewerten Sie die aktuelle Situation für Verkäufer*innen?

"Wenn die zu veräußernde Immobilie vor einer Sanierung steht, vor allen Dingen einer energetischen, dann könnte es für Verkäufer*innen sinnvoll sein, diese Maßnahmen nicht mehr durchzuführen, sondern sie vorher zu verkaufen. Beide Seiten, Käufer*innen und Verkäufer*innen, sind für dieses Thema sensibilisiert. Deswegen finden sich aktuell nicht mehr so viele sehr überteuerte Immobilien auf dem Markt, die stark renovierungsbedürftig sind." 

Und die Situation für Käufer*innen? Worauf sollte man besonders achten?

"Wer eine Immobilie erwerben möchten, sollte unbedingt die Lage prüfen! Die Lage ist immer noch der wichtigste Punkt dafür, ob eine Immobilie im Preis stabil bleibt oder der Wert sogar steigt. Aktuell sind die Zinsen stabil, obwohl der Leitzins angehoben wurde. Für Objekte in begehrter Lage ist die Nachfrage und die Konkurrenz weiterhin sehr hoch."

Katrin Aßmann ist geprüfte Marktwertmaklerin und erstellt bei Interesse kostenlose Wertermittlungen für soköln.-Leser*innen. Mehr zu ihr und ihrer Arbeit gibts hier.