Die Kultkneipe "Qlosterstüffje" auf der Venloer Straße in Köln-Ehrenfeld. (Foto: Redaktion)

Die nächste Kultkneipe in Köln bangt um ihr Überleben: Dem "Qlosterstüffje" in Ehrenfeld droht nach 15 Jahren die Schließung. Das Team steht vor einer ungewissen Zukunft – und ruft zur Demo auf. Kann die Kneipe gerettet werden?

Im Überblick:

  • Der Mietvertrag der Kneipe "Qlosterstüffje" in Köln-Ehrenfeld endet im Mai – nach 15 Jahren Betrieb.
  • Der Vermieter hat sich bislang nicht konkret über eine Fortführung des Vertrags geäußert.
  • Zusammen mit der Südstadt-Kneipe "Lotta" will das "Qlosterstüffje" am Freitag, 17. Mai, gegen das unheilvolle Kneipensterben in Köln protestieren.

Ehrenfelder Kultkneipe droht Schließung

Ehrenfeld ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Stadtteile in Köln – vor allem für Menschen, die es ins Nachtleben zieht. Neben einigen Clubs gibt es hier eine Handvoll Bars und Kneipen, die sinnbildlich für das Veedel stehen. Eine von ihnen ist das "Qlosterstüffje" auf der Venloer Straße. Besonders bei schönem Wetter – oder wenn der FC spielt – versammeln sich Kölner*innen gerne vor der Kneipe.

  • Nun die Schock-Nachricht via Instagram: Das "Qlosterstüffje" könnte nach 15 Jahren Betrieb tatsächlich schon diesen Monat schließen – der Mietvertrag endet nämlich am 31. Mai.
  • Die Zeit drängt, aber die Gespräche laufen schleppend: Der Vermieter habe bisher wohl weder ein klares "Ja" noch ein "Nein" zum Weiterbetrieb gegeben.
  • Wirtin Sabine Baumgart und ihr Team hatten dem Vermieter bis Mittwoch, 15. Mai, die Frist für eine Rückmeldung gesetzt.

Gemeinsamer Kampf gegen das Kneipensterben

Selbst wenn das "Qlosterstüffje" bleiben darf, müssten die sanierungsbedürftigen Gemäuer wohl modernisiert werden. Für die hier notwendigen Gelder wurde im April bereits einiges an Kneipeninventar versteigert. Zudem werde das"Qlosterstüffje" laut Team von einem Getränkeverleger sowie einer Brauerei unterstützt, um das drohende Ende abzuwenden.

  • Um auf die Situation aufmerksam zu machen, hat das "Qlosterstüffje" für Freitag, 17. Mai, um 19:00 Uhr zu einer Kundgebung gegen das Kneipensterben aufgerufen.
  • Mit dabei ist auch die Kneipe "Lotta" in der Südstadt, der aktuell ein ähnliches Schicksal drohen könnte.

Fazit:

Die Situation des "Qlosterstüffje" in Ehrenfeld steht exemplarisch für ein großes Problem in Köln – in den vergangenen Jahren mussten zahlreiche Kneipen, Bars und Clubs schließen. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Die angekündigte Demo am Freitag soll nun ein deutliches Zeichen gegen das Kneipensterben setzen und eine positive Wende einleiten. Was bis zur offiziellen Entscheidung bleibt, ist eine große Ungewissheit.

Alle News findet ihr ab sofort auch in der soköln.-App, und in unseren WhatsApp-Kanälen für ganz Köln, oder für dein Veedel – einfach anklicken und abonnieren: Innenstadt, Ehrenfeld, Lindenthal, Nippes, Kalk, Mülheim, Chorweiler, Porz, Rodenkirchen.