Die Volkshochschule (VHS) Köln ruft zum ersten Mal einen Schreibwettbewerb ins Leben, der ganz im Zeichen der Vielfalt steht. Spannende Geschichten, humorvolle Gedichte und mehr sind willkommen – Grammatik und Rechtschreibung spielen hierbei keine Rolle.

Im Überblick:

  • Das Wettbewerbsthema lautet "Vielfalt" mit Schwerpunkt auf Geschichte und Gedichte.
  • Rechtschreibung und Grammatik sind nicht entscheidend.
  • Drei Hauptgewinner*innen erhalten Gutscheine für VHS-Kurse.

Barrieren abbauen, Vielfalt fördern

Die Volkshochschule Köln ruft erstmals zur Teilnahme an einem Schreibwettbewerb auf. Unter dem Motto "Vielfalt" können Interessierte Geschichten und Gedichte einreichen. Dabei spielen auch Rechtschreibung und Grammatik keine Rolle.

Die Initiative der VHS möchte gezielt Barrieren reduzieren und jedem ermöglichen, sich literarisch auszudrücken. Dabei steht nicht die sprachliche Perfektion, sondern die Diversität der Geschichten und individuellen Perspektiven im Vordergrund.

Ein vielfältiges Urteil

Die Jury, bestehend aus Autor*innen, Journalist*innen und weiteren Persönlichkeiten der Kulturwelt, wird die Werke sichten und bewerten. Ihre Expertise garantiert einen fairen Wettbewerb: Sie drei besten Beiträge werden mit Gutscheinen für VHS-Kurse belohnt.

So seid ihr dabei:

  • Zugelassen sind Geschichten bis zu einer Länge von maximal 4.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sowie Gedichte.
  • Beiträge können via E-Mail an vhs-wettbewerb@stadt-koeln.de oder per Post an die VHS (Im Mediapark 7 50670 Köln) eingereicht werden.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Einsendeschluss ist am 2. Oktober 2023

Mit diesem Schreibwettbewerb gibt die VHS Köln jedem die Möglichkeit, sich auszudrücken und gleichzeitig die Diversität unserer Gesellschaft zu feiern. Teilt eure Geschichten und Perspektiven!