Reggaeton Songs und Parties werden immer beliebter. Die lateinamerikanischen Rhythmen  machen einfach gute Laune und bringen auch die Tanzmuffel unter uns in Bewegung. Der Sommer 2023 hat heiße Partys am Start. Hier gehts ab.

 

 Im Überblick:

  • Reggaeton ist eine Mischung aus Reggae, Dancehall und spanischem Hip-Hop 
  • Aus Puerto Rico schaffte es das Genre ab den 1990er Jahren in die ganze Welt 
  • Zwei Reggaeton Open Airs in Köln: Puro am 29. Juli und Vibras am 05. August  

Geschichte 

Die Wurzeln des Genres liegen in der Karibik und in Lateinamerika. Reggaeton ist eine Musikrichtung, die sich aufbauend auf Reggae, Hip-Hop, Merengue, lateinamerikanischen Musikrichtungen und elektronischer Tanzmusik entwickelt hat. Von Puerto Rico breitete sich das Genre in Lateinamerika schnell aus.  

Entwicklung 

Seit einigen Jahren ist die Musikrichtung auch in Deutschland populär und aktuell ist Reggaeton einer der beliebtesten Musikstile der Welt. Die Stars des Genres gehören zu den größten der Branche. Bad Bunny ist einer der meistgestreamten Künstler der Welt. Reggaeton ist ein globales Phänomen und eine kommerzielle Kraft, die das lateinamerikanische Musikgeschäft verändert hat. 

Frau tanzt zu Reggaeton
Frau tanzt zu Reggaeton Beats (Bild: Midjourney)

Festivals in Köln  

Gleich zwei Open Air Festivals kommen diesen Sommer wieder nach Köln. Freunde des Genres können sich auf launige Line-ups, Drinks, Food und mächtig viel Latin-Feeling freuen. 

  • 29.07.2023, Puro Reggaeton Open Air in der Playa, Tickets ab 25 Euro  
  • 05.08.2023, Vibras Reggaeton Latino Open Air im Tanzbrunnen, Tickets ab 49 Euro 

 Fazit:

Reggaeton Festivals sind pure Lebensfreude. Das besondere Feeling und die Dance Skills könnt ihr euch aber auch bei vielen Kölner Tanzschulen holen, die entsprechende Kurse anbieten.