Eine Frau illustriert ein Kunstwerk (Foto: iStock/hsyncoban)

Drei Wochenenden im September 2023 ist es wieder so weit und Kölner Künstler*innen laden ein, hinter die Kulissen zu blicken. Wann und wo die Türen offenstehen, erfahrt ihr hier.

Im Überblick:

  • Vom 8. bis 24. September öffnen Kölner Ateliers an drei Wochenenden, gegliedert nach Stadtgebieten, ihre Pforten
  • Zu sehen gibt’s die enorme Vielfalt der Kölner Kunstszene und die Orte und Werkzeuge, durch welche die Kunst entsteht
  • Die offenen Ateliers bieten die Gelegenheit mit Kölns Kunstschaffenden ins Gespräch zu kommen.

Dreimal offene Ateliers im Kölner Stadtgebiet

Auch in diesem September heißt es wieder hereinspaziert in die offenen Ateliers.

  • Insgesamt mehr als 650 Künstler*innen laden an drei Terminen dazu ein, ihre Ateliers zu besuchen. Die Termine:
  • 8. bis 10. September im linkrheinischen Kölner Süden
  • 15. bis 17. September rechtsrheinisch
  • 22. bis 24. Septmber im linkrheinischen Kölner Norden
  • Die Öffnungszeiten legen die einzelnen Ateliers individuell fest.

Das erwartet euch in den offenen Ateliers

Die offenen Ateliers haben eine lange Tradition und bieten seit Beginn der 80er-Jahre einzigartige Einblicke in die vielfältige Kunst, die in Köln entsteht. Hier lernt ihr nicht nur ihre Macher*innen kennen, sondern bekommt einen Eindruck von ihren Arbeitsplätzen und seht häufig auch work in progress.

Die vertretenen künstlerischen Genres reichen von Malerei über Fotografie bis zu Performances und Klangkunst. Es gibt Skulturen und Schmuck zu bewundern, Bücher und auch Landart.

  • Auf der interaktiven Karte könnt ihr die Standorte der teilnehmenden Ateliers sehen und weitere Infos abrufen.
  • Außerdem gibt es Rundgänge und Atelierfürhrung, deren Termine ihr in der Infobroschüre findet.

soköln. wünscht euch viel Spaß beim Entdecken!